MOTORSPORT-NEWS

Aktuelle Neuigkeiten und News-Archiv

Klassensieg, Doppelsieg, Gesamtsieg

Sonntag, 8. September 2019 - in Ori-Berichte

Nachdem in den vergangenen Jahren die Ori des PSV Köln aus verschiedensten Gründen nicht immer stattfinden konnten, gab es in diesem Jahr zusammen mit dem AC Hamm eine gemeinsame Veranstaltung. Die 14. "Raiffeisen Classic".

Am selben Tag fand die historische Klingenfahrt des MSG Solingen statt, sodass sich einige Teilnehmer sich entscheiden mussten, ob Sie Ori oder Oldtimer fahren wollten. Dennoch waren vor allem in der Profiklasse viele Stammfahrer vertreten.

Die Kooperation zwischen Köln und dem AC Hamm war ein voller Erfolg. In der Gegend in Rheinland-Pfalz gibt es jede Menge fahrbare Wege, von denen wir bei uns nur träumen können. Auch das Genehmigungsverfahren soll wohl deutlich einfacher sein. Whisky stellte sich als Fahrtleiter zur Verfügung und kreierte eine wunderbare Fahrtstrecke zusammen. Da es in der Region keine Industriegebiete gibt, in denen man komplexe Aufgaben erstellen kann, musste man auf der Strecke immer wieder aufpassen, dass man nicht gegen Pfeile fährt und ob der vermeintlich nächste Aufgabenteil wirklich der auf kürzestem Wege erreichbare ist.

Immer wieder wurden einlinige Wege gefahren, bei dem man sich manchmal fragt, ob man da wirklich herfahren kann bzw. sollte. Aber zur Belohnung gab es immer ein Schild zu notieren, sodass man ein gutes Gefühl hatte. Kurz vor dem Ende der ersten Etappe gab es eine Sollzeitprüfung, die viel mehr eine Bestzeitprüfung darstellte. Hans Gerd hatte sich die Mühe gemacht und die Strecke bei Google nachgemessen. Bei einer Sollzeit von 1:30 min, musste die GLP mit einem Schnitt von ca. 60 km/h gefahren werden. Das war schon nicht ohne. Als Belohnung gab es für den besten Fahrer ein Satz Reifen zu gewinnen. Ein Team aus der Klasse A lag ganze 7 Hundertstel neben der Idealzeit und sicherte sich somit verdient diesen Sonderpreis.

Auch bei der Siegerehrung wurden jede Menge Preise verteilt. Die Firma „Vredestein“ hat die Preise für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Für jede Klasse der Ori und für jede ausgeschriebene Oldtimerklasse gab es (riesige) Pokale und einen weiteren Satz Reifen für den Gesamtsieger. Wie es die Überschrift schon erahnen lässt, konnte der TCR den Hauptgewinn abräumen.

Charlotte holte sich in der Klasse B den Klassensieg mit einer fehlerfreien zweiten Etappe. Der Klassensieg bedeutete zugleich Platz 2 im Gesamt. Günter und Jan konnten als einziges Team in beiden Etappen fehlerfrei bleiben und machten somit den Doppelsieg perfekt. Leider reichte es für Hans Gerd nur zum 8. Platz, sodass in der Mannschaftswertung für den TCR nur der dritte Platz drin war. Aber es gab immerhin noch eine Büchse Bier für die nächste Vereinsfeier.

Die Kooperation zwischen den beiden Vereinen hat wunderbar funktioniert. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die sehr viel Spaß gemacht hat. Wenn es im nächsten Jahr keine Terminüberschneidung mit einer anderen Veranstaltung gibt, werden sicherlich noch mehr Teams den Weg nach Rheinland-Pfalz finden.

 

Kategorien

Newsletter abonnieren
Sollen wir Sie bei neuen Blog-Beiträgen automatisch benachrichtigen?
Mein Name:
Meine E-Mail Adresse:
Wir verschicken keinen Spam


Moderierter BLOG!

Eure Kommentare sind nach Absenden noch nicht sichtbar, sondern werden manuell freigeschaltet.

Dadurch vermeiden wir SPAM-Einträge!